Kamera Frederik Walker Start

Neue Arbeiten

Kamera Frederik WalkerKamera Frederik Walker

Kamera Frederik WalkerKamera Frederik Walker

Aktuelle Projekte

Bundesweiter Kinostart am 02 Februar 2016 Verleih: Real Fiktion 89min

Erzähl es niemandem!

Regie: Klaus Martens

www.realfictionfilme.de

SYNOPSIS
Im April 1942 begegnet die 19jährige Lillian einem deutschen Soldaten aus Wuppertal. Helmut ist augenblicklich in Lillian verliebt, und Lillian geht es ebenso. Die Liebe eines norwegischen Mädchens zu einem deutschen Soldaten gilt als Verrat. Ihre Zuneigung zu Helmut macht ihr ein schlechtes Gewissen. Als sie erfährt, dass in ihrem Dorf eine jüdische Familie deportiert worden ist, stellt sie ihn zu Rede und will die Beziehung beenden. Helmut bleibt zunächst stumm. Dann ringt er ihr ein Versprechen ab: niemals dürfe sie mit einem anderen Menschen darüber sprechen, was er ihr jetzt sagen wird. „Meine Mutter“, sagt Helmut, „ist auch Jüdin. Ich selbst bin noch unentdeckt geblieben und halte mich in der Wehrmachtsuniform versteckt.“
Lillian schwört, immer bei ihm zu bleiben; ein Schwur, mit dem eine der dramatischsten Liebesgeschichten beginnt, die dieser Krieg hervorgebracht hat. Denn nach dem Abzug der Deutschen bleibt Lilian zurück in Norwegen und macht sich nach dem Ende des Krieges auf nach Deutschland, um Helmut zu suchen. Im Sommer 2009 sitzt die 87jährige Lillian Crott im Flugzeug nach Narvik. Auf dem Platz neben ihr liegt ein Rucksack. Darin verstaut ist die Urne mit der Asche ihres Mannes. In Nordnorwegen, jenseits des Polarkreises, will sie einlösen, was sie sich versprochen hatten: wer überlebt, wird den anderen dort begraben, wo sie sich zum ersten Mal begegnet sind.
Der Film begleitet sie bei dieser Reise und erzählt die abenteuerliche Geschichte von Lilian Berthung und Helmut Crott.
ERZÄHL ES NIEMANDEM! Das sagte die Mutter zu ihrer 18-jährigen Tochter, als sie ihr gegen den Willen des Vaters vom Schicksal seiner Familie erzählte, von der viele Verwandte in den Konzentrationslagern umgebracht wurden. Daran hat sich auch die Tochter bis zwei Jahre nach dem Tod des Vaters gehalten und erst dann mit ihrer Mutter die Geschichte ihrer Eltern aufgeschrieben.
Der Film entstand nach dem gleichnamigen Bestseller-Sachbuch von Randi Crott und Lilian Berthung Crott.

Programmankündigung 10. Januar 2016 um 20:15 auf ARTE

Milch - Ein Glaubenskrieg

Dokumentarfilm / 60min / ARTE / SWR
Regie: Winfried Oelsner
Redaktion: Birte Gräper
Produktion: Celluloid Fabrik Leipzig
Dreharbeiten in Deutschland / Frankreich / Belgien / Schweiz / Österreich

Ist Milch wirklich so gesund? Das lange Zeit saubere Image der Milch bröckelt. Die Kritiker werden lauter, Milch und Milchprodukte gehören heute zu den umstrittensten Lebensmitteln überhaupt.
Seit Jahren tobt eine heftige Diskussion zwischen Befürwortern und Gegnern. Jeder führt stichhaltige Argumente ins Feld – ein Glaubenskrieg. Die Folge: Die Verbraucher sind zunehmend verunsichert. Für die Befürworter aus Wissenschaft und Industrie ist klar: Milch und Milchprodukte sind sauber, gesund und für eine ausgewogene Ernährung wichtig. Milchkritiker sind in ihren Augen ideologisch geprägte Stimmungsmacher. Kritische Wissenschaftler und Ärzte dagegen berufen sich auf neue Studienergebnisse und persönliche Erfahrungen mit ihren Patienten. Sie warnen, Milchkonsum sei mitverantwortlich für zahlreiche Zivilisationskrankheiten wie Allergien oder Diabetes – und sogar Krebs. Stimmt das?
Der Film macht sich auf die Suche nach Antworten und trifft Wissenschaftler, Mediziner, Milchbauern und Branchenvertreter in Deutschland, Frankreich und Europa. Wer hat recht? Ist Milch gesund? Oder macht Milch krank?

Programmankündigung 13 September 2016 um 21:45 auf ARTE

Schichtwechsel - Die Roboter übernehmen

Dokumentarfilm / 90min / ARTE/ WDR
Regie: Klaus Martens
Redaktion: Sabine Rollberg
Dreharbeiten in Paris / Berlin / Tokio / Bochum / San Francisco / Zürich

Die Gesellschaft steht vor einer radikalen Veränderung. Und sie trägt einen Namen: "Industrie 4.0" ist nicht weniger als eine Revolution der bisherigen Arbeitsgesellschaft. Roboter und Maschinen mit künstlicher Intelligenz sind auf dem Vormarsch. Die Digitalisierung und Vernetzung durch das Internet der Dinge verändern nicht nur die industrielle Produktion. Der wachsenden Zahl der Menschen ohne Arbeit steht eine Arbeitswelt entgegen, deren Auswirkungen gerade erst erkannt werden.

Erstausstrahlung 6.4.2016 um 21.45 in der ARD

Der NSU-Komplex

Dokumentarfilm 53min / 90min / ARD
Regie: Dirk Laabs und Stefan Aust
Produktion: Aust Media GmbH

4. November 2011, Eisenach in Thüringen: Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verbrennen in einem Wohnmobil. Das Ende zweier Terrorkarrieren. 16 Jahre lang waren ihre Namen auch dem Bundesamt für Verfassungsschutz ein Begriff. Die jungen Neonazis wurden zeitweise observiert, abgehört, verfolgt. Informanten berichteten immer wieder über sie. Trotzdem konnten die beiden abtauchen, unterstützt und aufgefangen von einem Netz von Freunden. Böhnhardt und Mundlos wurden mutmaßlich Terroristen, erschossen Menschen, legten Bomben, bekannten sich jedoch nie zu den Taten. Erst nach ihrem Tod taucht ein Film auf, in dem sich eine Gruppe namens "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) mit zehn Morden brüstet, für die Böhnhardt und Mundlos verantwortlich sein sollen.

www.zeit.de

Erstausstrahlung am 11 April 2016 um 23.30Uhr in der ARD

Akte D: Die Macht der Pharmaindustrie

Dokumentation / 45min / ARD
Regie: Winfried Oelsner
Produktion: Taglicht Media

Die deutsche Pharmaindustrie sieht sich selbst als Garant für Gesundheit und ein langes Leben. Doch Aufsehen erregt sie seit Jahrzehnten mit Skandalen – und mit unaufhörlich steigenden Arzneimittelausgaben.

Eine schöne Kritik in der Süddeutschen Zeitung:
www.sueddeutsche.de

Erstausstrahlung am 18 April 2016 um 23.30Uhr in der ARD

Akte D: Das Comeback der Rüstungsindustrie

Dokumentation / 45min / ARD

Regie: Dirk Laabs

Produktion: Taglicht Media GmbH

Deutsche Waffen tauchen immer wieder in Krisengebieten der Welt auf, im Irak, in Syrien, in Katar, in Bürgerkriegen in Afrika. Aber stand nach dem Zweiten Weltkrieg nicht fest, dass deutsche Waffen nie wieder Unheil in der Welt anrichten sollten?

Programmankündigung 6. Juli 2015 um 23:45 in der ARD

Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West

Dies ist meine erste Zusammenarbeit mit den Filmemacherinnen Konstanze Burkard und Olga Sviridenko, und das war umso beeindruckender, da wir uns bei dieser intensiven Reise durch die Konfliktregionen der Ukraine erst kennengelernt haben. Das Material ist noch im Schnitt und ich freue mich auf den fertigen Film.

Es begann als friedliche Demonstration in Kiew und wurde zum Flächenbrand für das ganze Land. In der Ukraine sind die Gräben mit einer solchen Wucht aufgebrochen, dass die Ordnung Europas bedrohlich ins Wanken geraten ist. Ich bin mit den Autorinnen Konstanze Burkard und Olga Sviridenko durch die ganze Ukraine gereist, wir haben mit den unterschiedlichsten Menschen gesprochen. Mit denen, die sich eher Westeuropa verbunden fühlen, und mit denen, die in Russland ein „Brudervolk" sehen. Die Dokumentation liefert die Hintergründe des Konflikts und zeigt auf, warum hinter den Protesten auf dem Platz der Unabhängigkeit in Kiew weit mehr steckte, als die spontane Reaktion der Bevölkerung auf ein geplatztes Assoziierungsabkommen mit der EU.

Eine ausführlichere Besprechung gibt es hier:
www.programm.ard.de

Erstausstrahlung 31.04.2015 um 12.05Uhr Arte

Die Meisterfälscher aus Neukölln

In der ARTE +7 – Mediathek läuft noch bis zum 29. August 2015 der 28minütige Film „Die Meisterfälscher aus Neukölln“ den ich letzten Herbst gemeinsam mit der Filmemacherin Anke Rebbert praktisch vor meiner Haustür gedreht habe.

Dieses ist unsere erste Zusammenarbeit und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen!

In Berlin-Neukölln betreiben die Brüder Posin einen Kunstsalon. Sie sind Meisterfälscher, die alle Stile beherrschen und Auftraggeber in aller Welt bedienen. Zu ihren Kunden zählen Menschen, die Kunst lieben, sich aber ein Original nicht leisten können. Die Dokumentation begleitet die Entstehung eines Raffael-Gemäldes.

Hier der direkte Link in die Mediathek:
www.arte.tv

Erstausstrahlung 13.04.2015 um 23.35Uhr ARD

Countdown zu einem Tabubruch: “Mein Kampf“

Seit über 10 Jahren drehe ich gemeinsam mit Klaus Martens Filme und dies ist einer unserer Besten!

Der 60minütige Film erzählt von den Auseinandersetzungen um den Umgang mit der Tatsache, dass Hitlers "Mein Kampf" ab dem 1. Januar 2016 in den Buchläden wieder freiverkäuflich sein wird. Auch in Deutschland wird schon längst mit der Hetzschrift Geld verdient.

Hier der direkte Link in die Mediathek (zur 60minütigen WDR Version):
www1.wdr.de

Dreharbeiten Frühjahr 2015

Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West

Dokumentation/45min/ARD
Regie: Konstanze Burkard und Olga Sviridenko
Produktion: Sarabandefilm Köln
Drehorte: Deutschland/Ukraine

Dreharbeiten Frühjahr 2015

Justice 2.0 / International Justice for the Communist Crime

Regie: Stefan Weinert
Czech-German Co Production:
Platform of European Memory and Conscience & the core film
Drehorte/ Deutschland/Slovakai/Tschechien/Türkei

Screening: 27th May 2015 European Parliament Brussels

27.03.2015

Akte D -Volk ohne Täter gewinnt den Grimme Preis

Dokumentation / 45min / ARD
Regie: Christoph Weber
Produktion: Taglicht Media

Sommer 2014 Dreharbeiten

Die Leningradcowboys der Kunst

Dokumentation / 30min / Arte
Regie: Anke Rebbert
Produktion: Bildersturm / Birgit Schulz

Mai -Juni 2014 Dreharbeiten

Akte D -Volk ohne Täter

Dokumentation / 45min / ARD
Regie: Christoph Weber
Produktion: Taglicht Media
Ungehindert können die meisten Juristen der Nazi-Diktatur ihre Karrieren nach 1945 fortsetzen. Mit Rückendeckung der Politik konnten dabei eine Reihe von Gesetzen beschlossen werden, die einer Generalamnestie der Deutschen gleich kamen. Sie machten die Bundesrepublik zu einem Volk ohne Täter...

07.03-09.03.14 Dreharbeiten

4 Web Werbespots für Renault

Regie: Jan Bonny
Produktion: e+p Films GmbH
Kunde: Renault Deutschland AG
Agentur: PUBLICIS Frankfurt / Pixelpark

Erstausstrahlung am 01.04 um 21.50 Uhr auf Arte:

Linksabbieger gesucht - Sozis in Nöten?

Dokumentation / 75min ZDF / Arte
Regie: Winfried Oelsner
Produktion: Taglicht Media
Drehorte: Frankreich / England / Schweden / Slowakei / Italien / Deutschland
Europa im Zeichen der Krise. Eine Sternstunde für die europäische Sozialdemokratie? Im Gegenteil - fast überall leiden die Sozialdemokraten unter katastrophalen Wahlergebnissen und Umfragewerten. ARTE blickt über den nationalen Tellerrand und begleitet sechs sozialdemokratische Politiker aus sechs Ländern.

16.03 - 01.04

Drehfortsetzung - In München und Israel

Mein Kampf – Countdown zu einem Tabubruch
Dokumentation / Sony F5 - Zeiss CP2/ 45min
Produktion: WDR
Redaktion: Sonia Mikich
Regie: Klaus Martens

10.02

Die Familie gewinnt den

Cinema for Peace Award 2014

Dreharbeiten - September - November 2013

Linksabbieger gesucht - Sozis in Nöten?

Dokumentation / 75min uZDF / Arte
Regie: Winfried Oelsner
Produktion: Taglicht Media
Drehorte: Frankreich / England / Schweden / Slowakei / Italien / Deutschland

Ab 5.September im Kino

"Wir Die Wand"

Kinodokumentarfilm 90min
Gedreht an einem Tag
mit 15 Kamerakollegen
Regie: Klaus Martens
Produktion: WDR
Verleih: Real Fiktion
www.realfictionfilme.de

Welturaufführung auf dem 37 Filmfestival Montreal und Europapremiere auf dem Zürich Filmfestival 2013
Die Familien der an der deutsch-deutschen Grenze ermordeten Menschen erzählen ihre Geschichte

Die Familie

Kinodokumentarfilm / 92min
Regie: Stefan Weinert
Kamera: Benjamin Greulich, Frederik Walker
Montage: Ruben S. Bürgam
Ton/Mischung: Peter Veissmann
Digital Colorist: Christian Kröhl
Produktion: The Core Films
Förderung: BKM, Bundesstiftung Aufarbeitung, BStU
www.diefamilie-derfilm.de

Programmhinweis: 02.08.2013 0:25 Arte 52min

Der Gewinner des diesjährigen silbernen Kurzfilm Bären Stefan Kriekhaus und der umtriebige

Regisseur Dietrich Brüggemann sprechen über Ihre Film im Film Projekte.
Arte Kurzschluss – Film im Film – Das Kurzfilmmagazin
Autoren: Sebastian Poerschke / Jens Schillmöller
Produktion: Daniela Thiel Film
Redaktion: Sabine Rollberg

Erstausstrahlung 13.07.2013 um 22.40 auf 3SAT

Wahrer Anfang

Dokumentarfilm/90min
Produktion: Miguel Müller-Frank, WDR/3SAT
Redaktion: Reinhard Wulf
Regie: Miguel Müller-Frank

30.05.2013 und 08.07.2013 Dreharbeiten

zwei Imagefilme

Produktion: JJST
Kunde: B.Braun und Cisco
Regie: Sebastian Poerschke

19.04 - 20.04.2013 Dreharbeiten

Die Wand

Kino Dokumentarfilm/90min/SonyF5/Canon 5D/Spidercam
Produktion: WDR
Regie: Klaus Martens
14 Kameraleute beobachten an einem Spieltag des BVB die Fans der Südtribühne

11.03-13.03.2013 Dreharbeiten Imagefilm

Volkswagen: Prüf und Befüllungsanlagen

Kunde: Volkswagen
Produktion: United Vision
Regie: Alexander Volk

Drehbeginn 3.12.2012

Mein Kampf – Countdown zu einem Tabubruch

Dokumentation / Canon C-300 / 45min
Produktion: WDR
Redaktion: Sonia Mikich
Regie: Klaus Martens

Erstausstrahlung 08.01.2013 auf Arte

Im Fokus – Europa ohne England

Dokumentarfilm / Canon C-300 /52min
Produktion: Taglicht Media / ZDF / Arte
Drehorte: Deutschland / Belgien
Regie: Winfried Oelsner

August 2012

Imagefilm: „Sprachentwicklungs Software für Kinder“

Kunde: Microsoft
Produktion: Helliwood Media
Regie: Radek Wegrzyn

August 2012

Commercial „Glitz-Idents“

Kunde: Turner Broadcasting
Produktion: Vision First
Regie: Hagen Biewer und Harun Güler

Juni-Juli 2012

Dokumentarfilm „Oceans7“

Produktion: Red Bull Media House GmbH
Regie: Rouven Blankenfeld
Drehorte: Irland und Japan

Mai-Juni 2012

Dokumentarfilm „Die Berliner Mauertoten“(AT)

Förderung: BKM / Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur / Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Berlin
Regie: Stefan Weinert

09.05-10.05.2012

Imagefilm "Bosch ST - Flughafen Berlin Brandenburg"

Kunde: Bosch
Produktion: Connection Park
Regie: Andreas Kollenbroich

26.04.2012

Dokumentarfilm "Das Dschungelradio" gewinnt den Medienpreis für Entwicklungspolitik 2012

1.Platz in der Kategorie Fernsehen

25.04.2012

Imagefilm "VW Compliance"

Kunde: Volkswagen
Produktion: United Vision
Regie: Götz Kihr

12.03-16.03.2012

Imagefilm "VW IT"

Kunde: Volkswagen
Produktion: United Vision
Regie: Alexander Volk

06.01 –14.01.2012

Dreharbeiten für den Dokumentarfilm "Daniel Barenboim - Beethoven for all"

Drehort: Beirut und Tel Aviv
Produktion: NHB Kreation
Regie: Birgit Herdlitschke

28.11.2012 - 12.12.2011

Imagefilm mehrere Spots für Volkswagen - VW MMK 2011

Kunde: Vokswage Kommunikation
Regie: Zorana Musikic, Jasmin Hermann, Alexander Volk
Produktion: United Visions

02.11.2012 - 04.11.2011

Imagefilm Bosch

Puppenspiel von Puppet Empire
Kunde: Bosch
Regie: Jan Bonny
Produktion: Connection Park

29.09.2011

Letzter Drehtag für den Dokumentarfilm "Fragmente eines Lebens" (AT)

90min
3Sat
Regie: Miguel Müller-Frank

12.07.2011 - 31-08.2011

Werbung 7 Spots für den Gesamtverband deutscher Versicherer

Kunde: GDV
Regie: Jan Bonny, Hasko Baumann, Viviane Blumenschein
Agentur: zum goldenen Hirschen
Produktion: Tony Petersen Film

28.03.11

"Liebesgeschichte" (AT) - Drehfortsetzung in Nord-Norwegen

Dokumentarfilm // 90 min
Regie: Klaus Martens